Testen des Content-Security-Policy-Headers (Inhaltssicherheitsrichtlinie)

Hack Yourself.

  1. Testen Sie Ihren Internetauftritt mit unserem virtuellen Sicherheitsspezialisten.
  2. Finden Sie gefĂ€hrliche SicherheitslĂŒcken mit dem kostenlosen Selbstcheck.
  3. Setzen Sie die Gegenmaßnahmen zur sofortigen Absicherung ein.

Ihr Test wird jetzt durchgefĂŒhrt.

Diese Seite wird automatisch aktualisiert, sobald die Testergebnisse verfĂŒgbar sind.
Dieses Fenster wĂ€hrend der PrĂŒfung nicht aktualisieren oder schließen.

Online-Sicherheit beginnt hier: Gratis Sicherheitscheck und Schutztipps.

Einwilligung zur Webseiten-SicherheitsprĂŒfung

ÜberprĂŒfen Sie schnell und einfach, ob Ihre Website gefĂ€hrliche SicherheitslĂŒcken aufweist. Obwohl unser Tool bemĂŒht ist, genaue Ergebnisse zu liefern, können wir aufgrund der KomplexitĂ€t von Sicherheitsrichtlinien und Webtechnologien keine Garantie oder Haftung fĂŒr die Ergebnisse ĂŒbernehmen. Es kommt vor, dass einige Informationen nicht abgerufen werden können, möglicherweise aufgrund von Sicherheitseinstellungen der Ziel-Website.

Mit dem Starten des Tests stimmen Sie zu, dass Ihre Daten zum Zweck der DurchfĂŒhrung des Tests intern gespeichert und verarbeitet werden dĂŒrfen. Diese Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.

Jede ungesicherte Website ist ein Ziel, um Ihr Hosting und Ihre Domain fĂŒr illegale Aktionen zu missbrauchen. Nicht handeln ist wie russisches Roulette mit Ihrer Online-PrĂ€senz zu spielen. Der Website-Sicherheitscheck identifiziert die bekannten Schwachstellen und zeigt sie Ihnen auf.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Website mit einfachen Mitteln vor den bekanntesten Infektions-Angriffe schĂŒtzten können.

Vor Cyber-Angriffen schĂŒtzen: Content Security Policy (CSP, Inhaltssicherheitsrichtlinie) aktivieren

Laut Cybersecurity Ventures wird die CyberkriminalitĂ€t im Jahr 2023 voraussichtlich Kosten von 8 Billionen US-Dollar verursachen. WĂŒrde man CyberkriminalitĂ€t als eigenes Land betrachten, wĂ€re es die drittgrĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft der Welt – nach den USA und China.

Mehr als die HĂ€lfte aller Cyberangriffe zielt auf kleine und mittelstĂ€ndische Unternehmen (KMU) ab. Oftmals werden in diesen Unternehmen prĂ€ventive Sicherheitsmaßnahmen vernachlĂ€ssigt und entsprechen nicht den aktuellen Standards.

Die Sicherheit einer Website kann jedoch durch verschiedene Maßnahmen, wie zum Beispiel die Implementierung einer robusten Content-Security-Policy (CSP), aktiv verbessert werden.

Die Content Security Policy (CSP), oder Inhaltssicherheitsrichtlinie, bietet eine zusÀtzliche Sicherheitsebene, die dazu beitrÀgt, bestimmte Arten von Angriffen wie Cross-Site Scripting (XSS) und Dateninjektionsangriffe zu erkennen und abzuwehren. Diese Angriffe können alles von Datendiebstahl bis zur Verunstaltung von Websites und der Verbreitung von Malware umfassen.

HĂ€ufig gestellte Fragen zur Content-Security-Policy (CSP)

HĂ€ufige Fragen und Antworten zum Website-Sicherheitscheck der Content-Security-Policy (CSP) Inhaltssicherheitsrichtlinie

CSPs mildern Cross-Site-Scripting (XSS)-Angriffe, da sie unsichere Skripte blockieren können, die von Angreifern eingefĂŒgt werden. Allerdings kann eine CSP leicht umgangen werden, wenn sie nicht streng genug ist.

Kategorie: Website Security

CSPs mildern Cross-Site-Scripting (XSS)-Angriffe, da sie unsichere Skripte blockieren können, die von Angreifern eingefĂŒgt werden. Allerdings kann eine CSP leicht umgangen werden, wenn sie nicht streng genug ist. Weitere Informationen finden Sie unter „Cross-Site Scripting (XSS) mit einer strikten Content Security Policy (CSP) mildern“.

Der Hauptzweck einer Content Security Policy besteht darin, XSS-Angriffe zu mildern und zu erkennen. XSS-Angriffe nutzen das Vertrauen des Browsers in den vom Server empfangenen Inhalt aus.

Kategorie: Website Security

Der Hauptzweck einer Content Security Policy besteht darin, XSS-Angriffe zu mildern und zu erkennen. XSS-Angriffe nutzen das Vertrauen des Browsers in den vom Server empfangenen Inhalt aus. Der Browser des Opfers ist der AusfĂŒhrung bösartiger Skripte ausgesetzt, weil er der Quelle des Inhalts vertraut.

Die Verwendung einer Content Security Policy fĂŒgt Ihrer Website eine Schutzebene hinzu, indem sie definiert, welche Quellen von Inhalten auf einer Seite geladen werden dĂŒrfen.

Kategorie: Website Security

Die Verwendung einer Content Security Policy fĂŒgt Ihrer Website eine Schutzebene hinzu, indem sie definiert, welche Quellen von Inhalten auf einer Seite geladen werden dĂŒrfen. Diese Regeln helfen dabei, sich gegen Code-Injektionen und Cross-Site-Scripting (XSS)-Angriffe zu verteidigen. XSS-Angriffe treten auf, wenn ein Angreifer in der Lage ist, eine ungeschĂŒtzte Website zu kompromittieren, indem er bösartigen Code einschleust.

Eine Content Security Policy kann die meisten Script-Injektionsangriffe verhindern, da sie so konfiguriert werden kann, dass JavaScript nur aus vertrauenswĂŒrdigen Quellen geladen wird. Durch die Verwendung einer strengen Richtlinie können zahlreiche Probleme vermieden werden, die sich aus dem Laden von Skripten von nicht autorisierten Orten ergeben, sei es XSS oder Inhaltsinjektionen.

Die Verwendung von HTTP Strict-Transport-Security-Headern gewĂ€hrleistet außerdem verschlĂŒsselte Browserverbindungen. Diese Maßnahmen helfen dabei, das Abhören von Paketen zu verhindern und sichere DatenĂŒbertragungen aufrechtzuerhalten.

ZusÀtzlich zu diesen Sicherheitsvorteilen kann eine CSP auch die Gesamtleistung Ihrer Website verbessern, indem sie die Menge an harmlosem (oder bösartigem) Inhalt reduziert, der auf Ihrer Seite geladen wird.

Content Security Policy (CSP) ist zwar nicht so bekannt wie SSL/HTTPS, aber es handelt sich um einen wichtigen Web-Sicherheitsstandard, der schon seit etwa einem Jahrzehnt existiert. Es wird zunehmend von Organisationen eingesetzt, um die Sicherheit ihrer Websites zu erhöhen.

Kategorie: Website Security

Warum habe ich noch nie von CSP zur Website-Sicherung gehört? Ist das eine neue Technologie und wird sie sich als Sicherheitsstandard durchsetzen, Àhnlich wie SSL?

Kurze Antwort:

Content Security Policy (CSP) ist zwar nicht so bekannt wie SSL/HTTPS, aber es handelt sich um einen wichtigen Web-Sicherheitsstandard, der schon seit etwa einem Jahrzehnt existiert. Es wird zunehmend von Organisationen eingesetzt, um die Sicherheit ihrer Websites zu erhöhen. Wie auch SSL/TLS sich als Standard durchgesetzt hat, wird auch erwartet, dass CSP als wichtige Sicherheitsschicht immer mehr an Bedeutung gewinnt.

AusfĂŒhrliche Antwort:

CSP ist nicht wirklich neu. Es wurde ungefĂ€hr 2012 eingefĂŒhrt und wird von allen modernen Webbrowsern unterstĂŒtzt. Dennoch wurde es aus mehreren GrĂŒnden nicht so schnell angenommen wie SSL/HTTPS:

  1. KomplexitĂ€t: Die Implementierung einer CSP kann komplex sein und erfordert ein tiefes VerstĂ€ndnis fĂŒr die Architektur und Ressourcen Ihrer Webanwendung. Falsch konfigurierte Richtlinien können die FunktionalitĂ€t der Website beeintrĂ€chtigen, weshalb viele Organisationen zögern, sie ohne entsprechende Fachkenntnisse zu nutzen.
  2. Bewusstsein: Im Gegensatz zu SSL/HTTPS, das visuelle Indikatoren (wie ein VorhĂ€ngeschloss-Symbol in der Adressleiste) hat, arbeitet CSP im Hintergrund. Es gibt keine offensichtlichen Anzeichen dafĂŒr, dass eine Website CSP verwendet, was zu geringerer öffentlicher Aufmerksamkeit fĂŒhrt.
  3. Lernkurve: FĂŒr viele Webentwickler ist es eine Herausforderung, CSP effektiv zu verstehen und zu implementieren. Mit der VerfĂŒgbarkeit von mehr Ressourcen und Tools wird jedoch erwartet, dass sich dies verbessern wird.
  4. Notwendigkeit: Anfangs galt CSP als „nette ErgĂ€nzung“, wird aber aufgrund der Zunahme von komplexen Cross-Site-Scripting (XSS) und Dateninjektionsangriffen immer mehr zum „Muss“ fĂŒr sicherheitsbewusste Websites.

Im Vergleich zu SSL/HTTPS, das Daten wĂ€hrend der Übertragung verschlĂŒsselt, bietet CSP eine zusĂ€tzliche Sicherheitsschicht, indem es steuert, welche Ressourcen von einer Webseite geladen werden können. Dadurch werden verschiedene Risiken, einschließlich XSS und Clickjacking-Angriffe, reduziert. Angesichts der sich stĂ€ndig weiterentwickelnden Web-Sicherheitsbedrohungen wird erwartet, dass CSP zu einer Standard-Sicherheitsmaßnahme fĂŒr Websites wird, genau wie SSL/HTTPS es geworden ist.

Also ja, auch wenn Sie vielleicht bisher noch nichts davon gehört haben, CSP ist gekommen, um zu bleiben, und wird voraussichtlich in den kommenden Jahren ebenso integraler Bestandteil der Web-Sicherheit sein wie SSL/HTTPS.

Eine Content Security Policy (CSP) ist eine Sicherheitsfunktion, die dazu dient, Websites und Webanwendungen vor Clickjacking, Cross-Site Scripting (XSS) und anderen bösartigen Code-Injektionsangriffen zu schĂŒtzen.

Kategorie: Website Security

Eine Content Security Policy (CSP) ist eine Sicherheitsfunktion, die dazu dient, Websites und Webanwendungen vor Clickjacking, Cross-Site Scripting (XSS) und anderen bösartigen Code-Injektionsangriffen zu schĂŒtzen. Auf grundlegender Ebene handelt es sich bei einer CSP um eine Reihe von Regeln, die festlegen oder freigeben, welcher Inhalt auf Ihrer Website geladen werden darf. Es handelt sich um einen weit verbreiteten Sicherheitsstandard, der jedem empfohlen wird, der eine Website betreibt.

Um festzustellen, ob eine Website eine Content Security Policy (CSP) verwendet, sehen Sie in der Antwort-Header nach, sofern vorhanden. In Google Chrome steht eine Browsererweiterung namens CSP Evaluator zur VerfĂŒgung.

Kategorie: Website Security

Um festzustellen, ob eine Website eine Content Security Policy (CSP) verwendet, sehen Sie in der Antwort-Header nach, sofern vorhanden. Dieser wird als „content-security-policy“ bezeichnet. In Google Chrome steht eine Browsererweiterung namens CSP Evaluator zur VerfĂŒgung, die automatisch jede CSP aus dem Antwort-Header der Seite extrahiert, jedoch nicht eine CSP in einem Meta-Tag.

Google 360 fĂŒr Ihre Website. Mit Sicherheit.

360° Website SecurityWebsite-Check

Ein einfacher Prozess, der Ihnen hilft:

  • Die DatenschutzerklĂ€rung 100% abmahnsicher verfassen.
  • Sicherstellen, dass nur notwendige Cookies verwendet werden.
  • ÜberprĂŒfen, ob notwendige Sicherheitsbestimmungen konform sind.
  • FĂŒr einen sorgenfreien Internet-Auftritt Ihres Unternehmens.

Geben Sie Ihre ï‚ŹWebsite-URL und E-Mail ein. Sie erhalten den detaillierten PrĂŒfbericht, in dem alle Fehler und die entsprechenden Korrekturen ausfĂŒhrlich beschrieben werden, via E-Mail. Der Audit ist kostenlos, aber nicht umsonst!

Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme im Rahmen unserer DatenschutzerklĂ€rung verarbeitet.